Plötzlich kann Opa sich nicht mehr selbst versorgen. Ich traue mich nicht mehr aus dem Haus. Meine Mutter wird immer vergesslicher. Was tun? Meist treffen uns diese Situationen unvorbereitet und unerwartet. Tausende Fragen stürzen auf uns ein. Wo können wir uns hinwenden? Hier will nun der Quartiersladen in Sielmingen eine niederschwelliges Beratungsangebot unter dem Motto „Gut, dass ich weiß“ anbieten, das alle Generationen wohnortnah in Sielmingen (und näherer Umgebung/Filderstadt) nutzen können.

Bei schweißtreibenden Temperaturen wurde während der Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 25.7. das Beratungsprogramm und die beratenden Experten/innen vorgestellt. An unterschiedlichen Tagen im Monat bieten folgende Institutionen ihre Beratung direkt vor Ort an: Sozialer Dienst, Amt für Integration, Migration und Soziales, Altenpflege Görgens, WGfS, Pflegestützpunkt, Altenzentren Förderverein, Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen und SOFA, Sozialpsychiatrischer Dienst für alte Menschen. Dieses große Netzwerk bietet ein breitgefächertes Angebot.

Wenn Situationen über einen hereinbrechen, die die eigene Existenz oder die Existenz von Angehörigen, Verwandten oder Freunden betreffen, fühlen wir uns schnell ohnmächtig. Wir fühlen uns unsicher. Vielen Menschen fällt es schwer, um Rat zu fragen oder gar um Hilfe zu bitten. Wer kennt sich schon im Bürokratiedschungel der Pflegeleistungen aus. Hier setzt das neue Beratungsangebot im Quartiersladen an. In einen Quartiersladen schaut man vielleicht schneller mal hinein als in eine Behörde oder in ein Amt. Auch bei psychischen Problemen findet man hier eine Anlaufstelle – ohne monatelange Warteliste.
Egal in welchen Altersgruppen, viele scheuen eine Beratung. Da ermuntern die Expertinnen bei der Auftaktveranstaltung: „Haben Sie keine Scheu. Sie können jede Frage stellen. Trauen Sie sich. Ihnen kann nichts passieren, außer dass Ihnen geholfen wird.“  Und noch ein kleiner Tipp: Wer sich nicht alleine traut, nimmt einfach seine beste Freundin oder einen Vertrauten/eine Vertraute mit.

Also können wir das Programm-Motto gerne ernst nehmen: Gut, dass ich weiß …, dass ich im Quartiersladen Sielmingen Beratung und Hilfe finden kann. Weitere Informationen bzgl. der Beratungszeiten finden Sie in dem Flyer „Sielmingen inklusiv. Gut, dass ich weiß“, den Sie im Quartiersladen in Sielmingen oder bei der Stadtverwaltung (Referat für Bürgerbeteiligung und Chancengleichheit) erhalten können.

Da wir das Angebot und das Engagement der beteiligten Institutionen super finden, danken wir allen für ihren Einsatz. Nun muss sich diese Info nur noch unter der Bevölkerung herumsprechen.  Dafür leisten wir gerne unseren Einsatz.
Hedy Barth-Rößler, stv. Vorsitzende Stadtverband Freie Wähler Filderstadt e.V.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels