Die Freie Wähler Fraktion begrüßt die Weiterentwicklung der Filderstädter Schulen in Hinsicht auf offene Ganztagesangebote. Um diese zu fördern, stellt sie den Antrag, im Zusammenhang mit einer Schulentwicklungsplanung für alle Schulen in Filderstadt den Bedarf und die Kosten solcher Angebote zu ermitteln, sowie mögliche Kooperationen mit außerschulischen Trägern zu prüfen.

Wir dokumentieren hier den Antrag in vollem Wortlaut.

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Koch,
sehr geehrter Herr Bürgermeister Molt,

mit Schreiben vom 30. April 2014 hat die Realschule Bildungszentrum Seefälle mitgeteilt, dass das Kollegium per Kollegialbeschluss vom 26. März 2014 bereit ist, für eine entsprechende Umsetzung eines offenen Ganztagesangebots zum Schuljahr 2015/16 an der Schule eine Konzeption für ein offenes Ganztagesangebot zu entwickeln.
Die Freie Wähler Fraktion begrüßt diesen Kollegialbeschluss sehr und weist darauf hin, dass auch andere Schulen (beispielsweise die Realschule Bernhausen) bereits eine solche Weiterentwicklung in den Blick genommen haben. Nicht zuletzt intendiert das Land Baden-Württemberg die Einrichtung offener Ganztagesangebote an Grundschulen und fördert solche Weiterentwicklungen in besonderer Weise. Eine entsprechende Gesetzesvorlage sieht auch die Möglichkeit einer Umwandlung zusätzlicher Deputatszuweisungen für Ganztagesangebote in finanzielle Mittel zur Finanzierung solcher Ganztagesangebote durch subsidiäre außerschulische Träger vor.

Aus diesem Grund stellt die Freie Wähler Fraktion Filderstadt folgenden Antrag:

Die Freie Wähler Fraktion Filderstadt stellt den Antrag: Die Stadtverwaltung stellt im Zusammenhang eines Gesamtkonzepts einer Schulentwicklungsplanung für alle Schulen in Filderstadt dar,

1.) in welchen Schulen in Filderstadt die Einrichtung eines offenen Ganztagesangebotes beabsichtigt bzw. von welchen Schulgremien entsprechende Pläne zur Realisierung eines offenen Ganztagesangebotes bereits geplant und/oder verabschiedet sind,
2.) welche räumlichen Bedarfe sich durch die Realisierung entsprechender offener Ganztagesangebote an den verschiedenen Schulstandorten ergeben (könnten) bzw. wie eine Bereitstellung solcher Räume realisiert werden könnte (zeitlicher, räumlicher und finanzieller Rahmen),
3.) welche laufenden Kosten für den Haushalt der Stadt Filderstadt entsprechend zu erwarten sind,
4.) welche Kooperationen mit außerschulischen Trägern bei solchen offenen Ganztagesangeboten aus Sicht der Verwaltung möglich und wie diese anzubahnen wären.

Mit freundlichen Grüßen für die Freie Wähler Fraktion Filderstadt,

Stefan Hermann
Fraktionsvorsitzender Freie Wähler Fraktion Filderstadt
Spitzäckerstr. 24
70794 Filderstadt


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 28.09.2018
    Gemüsehof Hörz in Bonlanden um 18.30 Uhr Gespräch mit den Freien Wählern Filderstadt zum Flächennutzungsplan
    • 11.10.2018
    Firmenbesuch bei Boss mit den Freien Wählern Filderstadt um 15.30 Uhr
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz der Freien Wähler bei Firma Festo, Esslingen (Ruiter Str. 82)