+++ Newsletter der Freie Wähler Fraktion Filderstadt+++

Nicht vergessen! Am 26. Mai 2019 wählen gehen!

Am kommenden Sonntag finden die Kommunalwahlen statt. Die Freien Wähler kan-didieren für den Gemeinderat Filderstadt, den Kreistag, die Regionalversammlung Stuttgart, aber nicht für die Europawahl. Denn wir sind keine Partei, sondern eine Bürger/innenbewegung, die sich konkret um die Situation vor Ort kümmert. Deshalb gibt es bei uns auch kein übergeordnetes Parteipro-gramm. Die Freien Wähler sind in Form einer Vereins organisiert, nicht in einer Parteigliederung, Und gerade das ist unsere Stärke: Wir sind konkret vor Ort an Ihren Fragen. Das hat uns in den letzten Jahrzehnten ausgezeichnet und wird auch in Zukunft unser Markenzeichen sein.

Wir bitten Sie auch weiterhin um Ihr Vertrauen, damit wir weiterhin mit Ihnen gemeinsam Filderstadt gestalten können.

 

 

 

 

Schillerschule Bonlanden erhalten und Ganztagsangebote ausbauen

Die Freie Wähler Fraktion setzt sich für den Erhalt der Schillerschule Bonlanden ein. „Kurze Beine – kurze Wege“ – dieses Motto hat sich über viele Jahrzehnte hinweg bewährt. An der Schillerschule müssen die Kernzeitangebote ausgebaut werden, das haben wir Freien Wähler beantragt. Zugleich kann an der Uhlbergschule ein offenes, d.h. freiwilliges Ganztagesangebot geschaffen werden. Dass die Schulleitung nun offensichtlich eigenmächtig und ohne ersichtliche räumliche oder pädagogische Notwendigkeit ab dem kommenden Schuljahr für die Klassen 3 und 4 einen Nachmittagsunterricht einführen will, halten wir für nicht notwendig. Auch sind wir überrascht, dass viele bereits davon ausgehen, dass die Schillerschule geschlossen werden soll, ohne dass es hierfür auch nur ansatzweise einen Beschluss des Gemeinderates gibt. Wir haben die Schulleitung um einen Termin gebeten – bisher leider ohne Erfolg!

 

 

 

 Pflege der wertvollen Streuobstwiesen verbessern

Die Freien Wähler haben zu einem Treffen am Streuobstlehrpfad in Bonlanden mit dem Experten Dr. Hartmann eingeladen. Trotz des nassen Wetters sind Interessierte zu diesem Treffen gekommen. Filderstadt braucht dringend eine bessere Stellenaus-stattung in der Verwaltung für den so wichtigen Erhalt der Streuobstwiesen in Filderstadt. Die Freien Wähler haben dazu bereits viele Anregungen und Anträge eingebracht. Auch muss die Umweltbildung an Schulen und Kindergärten umgehend intensiviert werden. Der Streuobstlehrpfad bietet dazu beste Gelegenheit. Und eine pädagogische Fachkraft steht bei den Streuobstwiesenguides dafür bereit. Die Zeit eilt! Denn schon jetzt sind zahlreiche Streuobstwiesenbäume, darunter kulturell wertvolle Altbestände, im Bestand bedroht.

 

 

 

 

Fulminantes FILharmonie Festkonzert

Die Freien Wähler haben in großer Besetzung das exzellente Festkonzert zu 25 Jahre FILharmonie mitgefeiert. Das Filharminische Kammerorcheser und das Jugendsinfonieorchester brillierte beim Volkslieder-Potpourri mit der Chorgemeinschaft der Sängergruppen aller Stadtteile und den Stücken von von Ludwig van Beethoven in gewohnter Weise – ein Ohrenschmaus ganz besonderer Art! Die Leiterin der FILharmonie brachte den Namen des Hauses zur Geltung: Liebe zum guten Zusammenklang – eine Tatsache, die bei den Diskussionen um die Entstehung des Hauses alles andere als selbstverständlich war. Nicht nur die vier Festtage zum 25jährigen Jubiläum las-sen auf weitere gute Resonanz der FILharmonie in den kommenden Jahren hoffen – auch dank des hervorragend zusammenklingenden FILharmonie-Teams. Wir Freie Wähler gratulieren – auf viele weitere Jahre! – und werde die Arbeit der FILharminie in gewohnt verlässlicher Weise weiterhin unterstützen.

 

Familienpassregelungen verbessert – ein wichtiges soziales Projekt

Die Freien Wähler haben angesichts der steigenden Lebenshaltungs-kosten, Wohnungskosten und Kindergartengebühren in Filderstadt in der Haushaltsrede 2018!19 eine Anpassung der Familienförderung durch den Familienpass beantragt. Bei den Diskussionen um die Kindergartengebühren war es uns wichtig, dass die neue Familienpassre-gelung mindestens die Gebührenerhöhungen ausgleicht. Mit der Erhöhung der Bemessungsgrundlage und der Einführung eines Familienpasses C ist ein wesentlicher Schritt im Blick auf unser Anliegen getan.

Kindergartengebühren und Kindergartenplätze – Qualität und Quantität fördern

Die Freie Wähler Fraktion hat beantragt, die Bedarfszahlen an Kindergartenplätzen an die steigenden Bedarfe im Ganztagesbereich anzupassen und hierzu ergänzende Modellrechnungen vorzulegen. Uns ist die Verfügbarkeit, Verlässlichkeit und Qualität der Plätze das wichtigste Anliegen für die Familien in Filderstadt. Eine pauschale Abschaffung der Kindergartengebühren halten wir Freie Wähler nicht für sozial, da diese nach dem Gießkannenprinzi erfolgt und gerade nicht soziale Kriterien berücksichtigt. Dies aber halten wir für unabdingbar. Das Gute-Kita-Gesetz des Bun-des hat nur eine begrenzte Förderlaufzeit. Würden wir jetzt die Kindergärten gebührenfrei stellen, kämen in wenigen Jahren immense Kosten auf Filderstadt zu – zu Lasten der Quantität und Qualität der Kitaplätze.

 

Ein Geschwisterchen für das SUSE-Mobil – bitte helfen Sie mit

Das SUSE-Mobil, das Seniorinnen- und Senioreneinkaufs- und -erlebnismobil in Filderstadt ist ein riesiger Schatz für Filderstadt. Durch das SUSE-Mobil bleiben ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger mobil und können selbständig in Filderstadt einkaufen oder kulturelle Veranstaltungen besuchen. Der Fahrdienst wird ehrenamtlich übernommen und das Fahrzeug über Spenden finanziert. Wir Freie Wähler danken dem Altenzentren-Förderverein Filderstadt e.V., allen Ehrenamtlichen und allen Förderern ganz herzlich. Wir unterstützen die Bemühungen zur Anschaffung eines zweiten Mobils und laden alle Mitbürgerinnen und Mitbürger dazu ein, dieses Projekt durch eine Spende und/oder die Mitgliedschaft im Altenzentren-Förderverein Filderstadt zu unterstützen.

 

Freie Wähler unterstützen Schwäbischen Albverein Bonlanden – Wasserversorgung

Als Dank für die Möglichkeit, dass die Freien Wähler im Frühjahr die Kelter in Bonlanden bewirtschaften durften, hat Stadtverbandsvorsitzender Joachim Gädeke beim traditionellen Abend des Schwäbischen Albervereins in der Uhlberghalle eine Spende der Freien Wähler für die Jugendarbeit des Vereins überreicht. Auch sind wir zuversichtlich, dass sich – so unser Antrag – mit Hilfe der FilderStadtWerke für die Versorgung der Kelter und des Uhlbergturms eine hilfreiche Lösung finden lässt.

Stefan Hermann, Fraktionsvorsitzender Freie Wähler Fraktion Filderstadt


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels