Paul Schurr (Ehrenvorsitzender der Freien Wähler), Mitte, wurde nach 45 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Gutachterausschuss der Stadt Filderstadt, und lange Zeit als dessen Vorsitzender, in der Sitzung des Gemeinderats von Ob Christoph Traub verabschiedet. Seine Kollegen Hans Schwenkedel und Albert Weinmann, der Paul Schurr ebenfalls 45 Jahre lang zur Seite stand, wurden ebenfalls verabschiedet. In seiner kurzen Dankesrede betonte Paul Schurr, dass er stolz sei, dass dieser Ausschuss, der den Wert von Grundstücken und Immobilien in Filderstadt ermittelt, immer unparteiisch gearbeitet und echte Bürgernähe pur vermittelt habe. In den letzten beiden Jahren hat der Gutachterausschuss Gebühren in Höhe von 100 000 Euro für die Stadt eingezogen. In seiner Amtszeit hätte es nur eine Vorladung vor Gericht gegeben, so Paul Schurr, die der Ausschuss natürlich gewonnen hätte. Und auf dieses Gesamtergebnis sind der ehemalige Vorsitzende und seine Mitstreiter stolz. Zum Abschluss verteilte Paul Schurr noch einen Wermutstropfen, denn die nun erfolgte Reduzierung der personellen Besetzung des Ausschusses von sieben auf fünf Personen, könne er nicht gutheißen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels