An alle 60plus in Filderstadt: Endlich ist es so weit – die Wahl zum ersten Stadtseniorenrat in Filderstadt findet nun im November statt. Der Stadtseniorenrat besteht aus 12 Mitgliedern, die auf 3 Jahre gewählt werden. Es stellen sich 35 Kandidatinnen und Kandidaten. Ihnen gilt jetzt schon einmal der Dank für ihre Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement.

Die Bewerber/innen werden nun im Amtsblatt vom 30. Oktober kurz vorgestellt. Da werden auch die Regularien der Briefwahl beschrieben. Alle rund 12000 wahlberechtigten Senior/innen 60plus in Filderstadt erhalten in der ersten Novemberwoche die Briefwahlunterlagen. Jeder Wähler hat 12 Stimmen. Er/Sie kann pro Kandidat/in eine Stimme vergeben.
Wollen Sie ein bisschen mehr über die Kandidierenden erfahren, schauen Sie auf der homepage der Stadt Filderstadt nach: dort können Sie (ab Freitag: www.filderstadt.de/start/alltag/stadtseniorenrat.html ) genauere Vorstellungen, Ideen, Ziele oder Schwerpunkte der Kandidat/innen (nicht nur drei Amtsblatt-Kurzzeilen) nachlesen. Manche äußern ihre Motivation und Ziele für den Stadtseniorenrat auch in einem kurzen Video.

Damit der Stadtseniorenrat auf eine breite Basis in der wahlberechtigten Bevölkerung gestellt werden kann, sollte die Wahlbeteiligung möglichst hoch sein. Die Hürden für die Briefwahl sind daher umso niedriger. Die Wahlunterlagen können in jedem Bürgeramt abgegeben oder kostenlos bei der Post aufgegeben werden.

Nun rufen wir alle Wahlberechtigten auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und mit ihren Stimmen den neuen Stadtseniorenrat zu unterstützen.

Geben Sie Ihre Stimmen dem Stadtseniorenrat, damit die Senior/innen in Filderstadt eine gesellschaftliche und politische Stimme in der Kommune bekommen.

Also, ran an die Wahlzettel…

Hedy G. Barth-Rößler, Stellv. Vorsitzende Stadtverband Freie Wähler Filderstadt e.V.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels