Die Freie Wähler Fraktion Filderstadt unterstützt die Petition der Schutzgemeinschaft Filder gegen den weiteren Ausbau der B 27 und bittet ihrerseits um Unterstützung der Petition.

Die auf der Homepage des Regierungspräsidiums einsehbaren Pläne zur Verbreiterung der B 27 von der Anschlussstelle Aichtal bis Leinfelden-Echterdingen zeigen: Es handelt sich nicht „nur“ um einen Ausbau, sondern um einen Neubau der B 27 mit einer unverhältnismäßigen Versiegelung wertvollster Ackerfläche insbesondere auf Filderstädter Gemarkung.

Die Antwort aus dem Verkehrsministerium an einen Bundestagsabgeordneten zeigt, dass dieses in keinster Weise an eine Verkleinerung der geplanten Maßnahmen denkt, sondern eher an eine noch umfänglichere Verbreiterung der Fahrbahnen.

Der derzeitige Klimawandel, der auch auf der Filderebene mit Trockenheit und Starkregenereignissen spürbar ist, muss zu einem konsequenten Umdenken führen: Eine weitere Flächenversiegelung verschärft das Problem. Ein Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs ist dringend geboten und braucht auf den Fildern eine breiter angelegte Konzeption, als dies bisher der Fall ist.
Eine Entlastung der B 27 kann aus Sicht der Freie Wähler Fraktion nur durch einen Schienenverkehr in den Ballungsraum Reutlingen/Tübingen erfolgen.
Eine weitere Entlastung der lärmverschmutzten Filderorte ist durch einen Ringschluss den Öffentlichen Personennahverkehrs ins Neckartal gegeben.
Die Freie Wähler Fraktion setzt sich außerdem dafür ein, mögliche Seilbahntrassen für den Öffentlichen Personennahverkehr zu prüfen, um weiteren Flächenverzehr zu verhindern.

Deshalb fordern die Freien Wähler: Die weitere Umsetzung des in einem Bundesgesetz verabschiedeten Neubaus der B 27 muss umgehend gestoppt werden! Die Herausforderungen des Klimawandels erfordern ein Umdenken und neue Konzepte klimafreundlicher Mobilität.

Wir fordern die gewählten Landtags- und Bundestagsabgeordnete auf, sich dafür einzusetzen, dass die Pläne des beschlossenen Neubaus der B 27 nicht verwirklicht und neue klimafreundliche Mobilitätskonzeptionen für die Filderregion gemeinsam mit den betroffenen Gemeinden erarbeitet und entsprechend beschlossen werden.

Für die Freie Wähler Fraktion Filderstadt

Stefan Hermann, Fraktionsvorsitzender