20 Jahre S-Bahn-Filderstadt – Pressemitteilung der Freie Wähler Fraktion

Die S-Bahn Verbindung nach Filderstadt besteht nun schon seit 20 Jahren. Dies ist Grund zum Feiern, aber auch Anlass zum Nachdenken. Und zwar JETZT!

Die eingleisige Schienenverbindung des Flughafentunnels erweist sich nach wie vor als Nadelöhr für eine hinreichende Vertaktung der Anschlüsse.

Dies wird seit Eröffnung wiederholt im politischen Raum angemahnt, ohne dass Besserung in Sicht wäre.

Die Unterschottenmatten zum Lärmschutz mussten auf Druck der Betroffenen nachgerüstet werden. Wie lange ihre Wirkung noch hält und wer dann die Nachbesserungen finanziell übernimmt, ist ungewiss.

Nach wie vor ungewiss ist auch, wie lange der S-Bahn-Halt Filderstadt angesichts der Baumaßnahmen am Flughafen geschlossen und Filderstadt vom Schienenverkehr abgehängt sein wird.

Der letzte Streckenabschnitt der millionenschweren S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen ist entgegen der ursprünglichen Planung nur eingleisig vorgesehen

Eine Verlängerung der Schienenstrecke über Neuhausen ins Neckartal ist höchst ungewiss, und die Eingleisigkeit des Flughafentunnels sowie der Schlussstrecke bis Neuhausen verheißt nichts Gutes.

Deshalb heißt es JETZT aus den Fehlern von damals zu lernen:

Die überteuerte Verlängerung nach Neuhausen ist im Blick auf finanzielle Nachhaltigkeit und Bodenversiegelung unverhältnismäßig, wenn keine sichere Zusage eines Ringschlusses ins Neckartal gegeben ist.

Die Tatsache, dass der Flughafentunnel weiterhin eingleisig bleiben wird und es seit der Einweihung vor 20 Jahren keinerlei nachhaltige, zukunfts- und ausbaufähige Verbesserung gegeben hat, die eine deutliche Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs garantiert, macht uns Freie Wähler nachdenklich und kritisch gegenüber windigen Überlegungen eines irgendwann vielleicht einmal realisierten Ringschlusses.

Deshalb müssen alle politischen Kräfte hier zusammenstehen. Wir alle wollen eine nachhaltige Entlastung vom Individualverkehr. Wir alle wollen einen nachhaltig verbesserten Öffentlichen Personennahverkehr. Dann aber sollten alle – nicht nur auf Werbeplakaten zur Bundestagswahl – JETZT angesichts der anstehenden Entscheidungen zur S-Bahn-Verlängerung auch wirklich auf eine nachhaltige und gesicherte Lösung eines Ringschlusses drängen. Denn Werbeslogans und schöne Worte allein genügen nicht – JETZT sind Handeln und Entscheidungen gefragt, die mit dem übereinstimmen, was versprochen wird. Alles andere ist Täuschung von Wählerinnen und Wählern!

Freie Wähler Fraktion Filderstadt