Über 60 Gäste waren der Einladung der Interessengemeinschaft zum Thema Parkhaus in Bernhausen gefolgt. Diese Infoveranstaltung sollte der Auftakt einer transparenten, kommunikativen öffentlichen Debatte zu diesem in der Bevölkerung heiß diskutieren Thema sein. Professor Wilfried Nobel, Moderator des Abends und Sprecher des Aktionsbündnisses, bescheinigt allen „ganz Filderstadt ist politisch“. Betroffene Einzelhandeltreibende stellen klar, dass der Parkdruck in Filderstadt seit Schließung des Parkhauses enorm ist und das Überleben des Einzelhandels zusätzlich gefährdet. Kein Parkplatz – kein Kunde.

Das passiert auf dem Podium: SPD-Stadtrat Walter Bauer bemängelt, dass noch keine konkreten Maßnahmen beraten wurden, da der ausgefallene Technische Ausschuss noch nicht nachgeholt worden sei. FW-Stadtrat Stefan Hermann fordert einen funktionierenden Dreiklang zwischen Mobilität, Parken und Verwaltung. Ein Parkhaus als moderner Mobilitätshub, ein Verkehrsknotenpunkt für alle zu Fuß, zu Rad oder per Auto. Eine effizientes zentrales Verwaltungsstruktur, aber muss diese an der Stelle des Parkhauses stehen. FDP-Stadtrat Jörg Albert will auf jeden Fall das Parkhaus, aber ein zentrales Verwaltungsgebäude wäre auch schön, aber wo und wie? SPD-Stadtrat Frank Schwemmle plädierte in der Gemeinderatssitzung vom Dezember 2022 mit vier weiteren Gremiumsmitgliedern gegen den Rückbau des Parkhauses und fordert vehement ein Parkhaus ein.

Das passiert im Saal: Die anwesende Bevölkerung fordert vehement ein Parkhaus ein. Zu klären ist, ob das Parkhaus auch für S-Bahn- und Messenutzer Raum bieten soll oder nur für die Nutzer, die in Bernhausen einkaufen und zum Arzt usw gehen wollen. Jochen Holzwarth, Vertreter der Interessengemeinschaft auf dem Podium, zweifelt das Gutachten an, das bislang noch im nichtöffentlichen Stadium der Verwaltungsvorlage steckt, ob das Parkhaus wirklich nicht renoviert werden könne, da diese Aussage bei anderen Fachleuten Kopfschütteln auslösen würde. OB Christoph Traub sichert zu, einige Passagen des Gutachtens bereits in der noch nicht öffentlichen Phase zugänglich zu machen.

Das ist das Fazit: Die Interessengemeinschaft fordert, dass die Thematik Parkhaus erneut in den Gemeinderat kommt und dieser seinen mehrheitlichen Beschluss vom 12. Dezember 2022 zum Rückbau des Parkhauses überdenkt. Vom OB fordert sie Transparenz und möglichst bald eine große Informationsveranstaltung zur Thematik Parkhaus und Verwaltungsquartier.
Das Aktionsbündnis selbst wird seine Unterschriftenaktion, die bislang schon über 4000 Zeichnungen erhalten hat, bis Ende April fortführen und dann in der nächstmöglichen Gemeinderatsitzung am 14. Juni dem Gremium übergeben.

Text und Bild: Hedy Barth-Rößler, Stv. Vor. Stadtverband Freie Wähler Filderstadt e.V