Zukunftsfähige Infrastruktur Rad auf den Fildern

Wer eine für die Mobilitätswende notwendige Verbesserung des Radverkehrs erreichen will, muss aus Sicht der Freien Wähler:

1  – die verschiedenen Verkehrsarten (Fuß-, Rad-, Auto- und Öffentlichen Personennahverkehr) möglichst gut aufeinander beziehen (modal Split):

Das heißt konkret: Es müssen möglichst gute Wechselmöglichkeiten geschaffen werden, z.B. sichere und attraktive Radabstellmöglichkeiten an Haltestellen, Mitnahmemöglichkeiten von Fahrrädern im ÖPNV. Auch hat sich die Freie Wähler Fraktion für ein modernes Mobilitätszentrum in der Ortsmitte Bernhausen eingesetzt.

Hierzu haben wir bereits seit vielen Jahren Anträge gestellt und auch manches umgesetzt.

2 – für die Sicherheit der Radwege und Radabstellmöglichkeiten sorgen, beispielsweise auch, was die Radwege und Abstellmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler betrifft.

Auch hier haben die Freien Wähler konkrete Anträge für konkrete Maßnahmen gestellt und auch Umsetzungen erreicht.

3 – eine abgestimmten Mobilitätsentwicklungsplanung vorantreiben, die alle Verkehrsarten, insbesondere auch den Radverkehr betrifft

Eine solche Mobilitätsentwicklungsplanung liegt für Filderstadt vor und wird nach und nach umgesetzt – auch im Blick auf eine Verbesserung von Radwegen und Radverkehrsknotenpunkten.

4 – einen zukunftsfähigen Radwegeverkehr im Blick auf die Unterquerung des Flughafens schaffen.

Hier plädieren die Freien Wähler für einen gesonderten Tunnel für Fuß- und Radverkehr, der im Gegensatz zu alternativen Veränderungen im Bestandstunnel die Standardbreite von mindestens 3,5 Meter einhält und damit Radverkehr mit Kinder- und Lastenanhängern, von Lastenfahrrädern und Fahrrädern für Menschen mit Beeinträchtigungen zulässt und – alle Kosten eingerechnet – nicht teurer ist als eine wenig zukunftsfähige Lösung im derzeitigen Tunnel.

5 – weitere Fahrradstreifen schaffen, die eine Verbesserung der Sicherheit von Radverkehr ermöglichen

Entsprechende Fahrbahnmarkierungen schaffen einen Sicherheitsraum für Radverkehr, die entsprechenden Spuren müssen aber auch belagsmäßig gut beschaffen sein.

Auch an diesem Punkt sind die Freien Wähler bereits mehrfach aktiv geworden und haben konkrete Verbesserungen erreicht.

Text: Stefan Hermann, Fraktionsvorsitzender
Grafik/Bild: Hedy Barth-Rößler, Stv. Vor. Stadtverband

Termine